Ken Frank wird Geschäftsführer von See Tickets Schweiz

Ab dem 1. Oktober 2020 übernimmt Ken Frank die Geschäftsführung von See Tickets Schweiz. Nachdem er mehrere Jahre lang als COO der Starticket AG die Bereiche Client Success Management, Customer Services und Event Services verantwortete, war er seit 2016 als Chief Product Officer und stellvertretender CEO tätig. Er übernimmt die Nachfolge von Christof Zogg, der das Unternehmen verlässt und sich einer neuen Herausforderung stellt.

„Mit Ken Frank haben wir intern den idealen Nachfolger für die Geschäftsführung gefunden“, erklärt Rob Wilmshurst, Global CEO von See Tickets. „Wir freuen uns sehr, dass er seine Erfahrung und seine Kontakte in unser neues Unternehmen einbringen wird. Gleichzeitig möchten wir Christof Zogg für seine herausragende Arbeit danken, insbesondere in den vergangenen Monaten, die durch die Corona-Krise und die Übergabe in doppelter Hinsicht belastend waren.“

Heinz Aellig wird neuer Chief Product Officer. Die Stelle des Chief Product Officer wurde ab dem 1. September 2020 ebenfalls intern neu besetzt: Mit Heinz Aellig folgt ein langjähriger Mitarbeiter, der über fundierte Kenntnisse in den Bereichen Software- und Produktentwicklung und Projektmanagement verfügt und mehr als 20 Jahre Branchenerfahrung vorweisen kann.

See Tickets hat Starticket zum 1. Januar 2020 von der TX Group (ehemals Tamedia) übernommen und ist einer der führenden Anbieter im weltweiten Ticketing-Markt. Neben der Schweiz ist See Tickets in acht anderen europäischen Ländern (Belgien, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Portugal, Spanien, Niederlande, Großbritannien) sowie in den Vereinigten Staaten tätig und beschäftigt insgesamt über 500 Mitarbeitende.

See tickets unis par le sport